Produktion & Logistik

Technische Innovation hat im Unternehmen eine lange Tradition, denn modernste Anlagen ermöglichen effiziente Arbeitsabläufe und zuverlässige Qualität. Gerade in diesem Bereich sind Sachverstand, Umsicht und persönliches Engagement gefragt, weil auch die modernste Technik nur so gut ist, wie diejenigen, die sie bedienen. Dabei sind die kontinuierliche Optimierung unserer Produktionsprozesse sowie die Reduktion von Ressourcenverbrauch und Umweltbelastung Teil unseres Qualitätsversprechens.


Herstellung von Zahncreme

Zahncreme entsteht in einem physikalischen Mischprozess. Alle geprüften und von der Qualitätskontrolle freigegebenen Rohstoffe werden vom Ansatzpersonal übernommen, auf Identität geprüft und gemäß der Herstellungsvorschriften exakt eingewogen. In Vormischbehältern wird zunächst eine Suspension aus dem größten Teil der festen und flüssigen Bestandteile hergestellt. Die Suspension wird anschließend über geschlossene Rohrleitungen den Prozessanlagen zugeführt. Hier werden noch Farbstoffe, spezielle Wirkstoffe, Bindemittel, Aroma und das Tensid hinzugefügt. Nach Ende der vorgeschriebenen Chargenlaufzeit erhält das Labor der Abteilung Qualitätssicherung ein Muster zur Prüfung. Erst nach Freigabe der Ansatzcharge wird die Zahncreme in die Vorratsbehälter gepumpt. Aus diesen gelangt die Zahncreme schließlich über ein Verteilerbauwerk durch geschlossene Rohrleitungen zu den Abfüllmaschinen.


Die Konfektionierung der Tuben erfolgt weitgehend automatisch und unterliegt permanenter elektronischer und personeller Kontrolle. Zeitlich definiert werden aus dem laufenden Prozess Stichproben entnommen, die von der Qualitätskontrolle geprüft und als Rücklagemuster archiviert werden.


Nach erfolgreichem Abschluss sämtlicher Qualitätsprüfungen wird die Fertigware zum Versand freigegeben.


Herstellung von Mundwasser

Mundwasser wird ebenfalls in einem physikalischen Mischungsprozess hergestellt. Die geprüften und freigegebenen Rohstoffe werden analog zur Zahncremeherstellung vom Ansatzpersonal übernommen, auf Identität geprüft und gemäß den Herstellungsvorschriften exakt eingewogen. Nach 3-5 Tagen Reifezeit wird das Mundwasser filtriert und in Vorratsbehältern bis zur Abfüllung aufbewahrt.


Nach Freigabe durch die Qualitätskontrolle wird das Mundwasser in geschlossenen Rohrleitungen zur Abfüllanlage gepumpt. Die Abfüllung erfolgt automatisch, das Anlagenpersonal kontrolliert dabei die Einhaltung der vorgeschriebenen Füllmenge. Abgefüllte, chargencodierte Flaschen werden zeitlich definiert entnommen, von der Qualitätskontrolle geprüft und auch als Rücklagemuster archiviert. Nach erfolgreichem Abschluss sämtlicher Qualitütsprüfungen wird die Fertigware zum Versand freigegeben.


Fertigwarenlogistik

Die Fertigwarenlogistik konzentriert sich auf den Bereich vom Eingang der Ware im Fertigwarenlager bis zur Lieferung an den Kunden. Auch hier wirtschaften wir nachhaltig und unter ökologischen Gesichtspunkten. Ganz vermeiden lassen sich die negative Auswirkungen auf die Umwelt jedoch nicht immer, wohl aber reduzieren. Deshalb setzen wir auf Kooperation und arbeiten schon seit vielen Jahren mit einem regionalen Logistikpartner zusammen, der für uns die Lagerung und den Versand der Fertigware übernimmt. Damit gelangen unsere Produkte stets auf effizientem Weg zu unseren Kunden.


DENTAL-Kosmetik GmbH & Co. KG
Katharinenstraße 4
01099 Dresden
info@dental-kosmetik.de

Newsletter


© 2017 Dental Kosmetik